BAUMGUTACHTEN

UNTERSUCHUNG DER STAND- UND BRUCHSICHERHEIT

Da vitale Bäume nicht unbedingt verkehrssicher sind, und umgekehrt, muss zwischen Vitalität sowie Stand- und Bruchsicherheit unterschieden werden. Brechen Äste ab oder der Baum stürzt um, kommt es im günstigsten Fall nur zu Sach- und nicht zu Personenschäden. Um solche Unfälle zu verhindern, ist neben einer regelmäßigen Baumpflege auch die Kontrolle eines Baumgutachters notwendig. Dieser untersucht, ob die Stand- und Bruchsicherheit weiterhin gewährleistet ist.

HILFE VOM PROFI

Konnte die visuelle Kontrolle keine abschließende Aussage über die Stand- und Bruchsicherheit eines Baumes treffen, ist die Durchführung einer eingehenden Untersuchung notwendig. Als zertifizierter Baumsachverständiger nutzen wir technische Hilfsmittel wie einen Resistographen, um die Stand- und Bruchsicherheit ihres Baumes zu untersuchen. Ein Resistograph erlaubt durch eine Bohrwiderstandsmessung einen Blick ins Innere des Baumes, indem er die Holzdichte misst. Die während des Verfahrens entstehende Messkurve gibt uns Aufschluss darüber, ob der Baum gefällt werden muss oder welche Schritte als nächstes durchzuführen sind. Selbstverständlich erhalten Sie von uns umfangreiche Informationen über den Zustand ihres Baumes und Tipps zu Baumschutz sowie Baumpflege.

SICHERHEIT FÜR SIE UND IHRE UMGEBUNG

Nicht immer stehen die Bäume in der Mitte Ihres Grundstücks, sondern oftmals an der Grundstücksgrenze. Ragt ein Baum ins Nachbargrundstück entstehen Sicherheitsrisiken für Dritte, die durch die regelmäßige Erstellung von Baumgutachten minimiert werden können. Das Gleiche gilt für Bäume, die an öffentlichen Straßen stehen. Hier muss eine umfangreiche Baumprüfung die Verkehrssicherheit sicherstellen.

Ein Resistograph erlaubt uns einen Einblick ins Bauminnere, indem er die Holzdichte misst.